Bei uns werden nahezu alle arthroskopischen Operationen angeboten. Ob an Schulter, Handgelenk, Kniegelenk oder Sprunggelenk: je nach Region werden Sie von einem unserer Spezialisten operiert. Damit stellen wir die hohe Behandlungsqualität sicher.

Arthroskopie des Sprunggelenkes

Nach Umknickverletzungen kommt es in 20-40 Prozent der Fälle zu dauerhaften Beschwerden oder Funktionseinschränkungen. Hier kann eine chronische Instabilität reultieren oder auch eine Einklemmungssyndrom. Schmerzen, wiederkehrende Schwellungen und Schwierigkeiten, das Gelenk stärker in eine Richtung zu bewegen (zum Beispiel Treppen runten steigen) sind Gründe für eine weitere Abklärung und Behandlung. (mehr …)

Arthroskopische Operationen des Schultergelenkes

An der Schulter sind die endoskopischen Eingriffe im Schultergelenk von den Eingriffen zwischen der Schulterhöhe und der Schultergelenkkapsel zu unterscheiden. Wenn ein Eingriff ober- und damit außerhalb der Gelenkkapsel vorgenommen werden soll, ist es üblich, auch das eigentliche Schultergelenk zu arthroskopieren, damit eine dort befindliche zusätzliche Schmerzursache nicht übersehen wird. (mehr …)

Arthroskopie des Handgelenkes

Stechende oder dumpfe Handgelenksschmerzen, die nach einem Unfall oder einer Verstauchung erstmals auftraten, sind Gründe für eine Spiegelung des Handgelenkes. Häufig ist bei einem Stauchungstrauma oder einer deutlichen Überbewegung des Handgelenkes in eine Richtung (Torwartabwehr bei scharf geschossenem Ball) Ursache für eine Verletzung im Handgelenk. (mehr …)

2017-07-08T11:35:16+00:00