Ärzte 2018-05-29T16:01:56+00:00

Dr. Matthias Müller
Inhaber

Kai Dragowsky
Inhaber

Dr. Thomas Irlbacher punctum medico Berlin

Dr. Thomas Irlbacher
Inhaber

Team – “bezeichnet einen Zusammenschluss von mehreren Personen zur Lösung einer bestimmten Aufgabe oder zur Erreichung eines bestimmten Zieles”

Wir haben uns gefunden und können uns als Team bezeichnen.

Als Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie und Fachärzte für Chirurgie können wir in unseren Bereichen hohe Qualität durch Spezialisierung bieten.
Die komplexe Kniegelenkchirurgie, die Schulterchirurgie, die Endoprothetik, die Hand- und Fußchirurgie sowie die Sportmedizin sind unsere Schwerpunkte.

Das gemeinsame Arbeiten haben wir in den Jahren der klinischen Tätigkeit erfahren können.

Ausbildung

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Unfallchirurgie, D-Arzt

Spezialgebiete

Fußchirurgie einschließlich der Rückfuß- und Sprunggelenkchirurgie
minimalinvasive Endoprothetik des Hüftgelenkes
individuelle Endoprothetik des Kniegelenkes
Umstellungsoperationen bei O- und X-Bein
Handchirurgie

Profil

Ich bin Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Spezielle Unfallchirurgie (D-Arzt) und war vor der Niederlassung komm. Chefarzt der Abteilung Untere Extremität, Endoprothetik und Fußchirurgie im Immanuel Krankenhauses Berlin. Durch meine Ausbildung und meine Positionen bin ich hoch spezialisiert und verfüge über eine umfangreiche Erfahrung, vor allem in meinem Spezialgebieten Endoprothetik und Fußchirurgie.

Unfallchirurgie

Um spezialisierter Unfallchirurg zu werden und zum D-Arzt Verfahren der Berufsgenossenschaften zugelassen werden, wird eine unfallchirurgische Tätigkeit nach Erlangung des Facharztes an einem Krankenhaus mit voller unfallchirurgischer Weiterbildung gefordert. Diese Anforderungen waren für mich kein Problem. Vor und nach meiner Facharztprüfung arbeitete ich an unfallchirurgischen Kliniken der Maximalversorgung, die zusätzlich zur Behandlung nach dem sogenannten Schwerverletzten Verfahren zugelassen waren. Die Basis für diese spezielle Ausbildung bekam ich im Helios Klinikum Erfurt (Prof. Winker) und im Universitätsklinikum Jena (Prof. Hofmann). Nach dem Facharzt schloss sich die Subspezialsierung (spezielle Unfallchirurgie) an, die ich in Jena begann und (nach Rückkehr in die Heimat) in Berlin im Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) abschloss.
Neben der Versorgung von Unfallverletzten lag mein besonderer Schwerpunkt in der Endoprothetik, der Navigation und in der Wirbelsäulenchirurgie. Zusätzlich hatte ich das Glück durch meine Tätigkeit im Unfallkrankenhaus Berlin große Erfahrung bei der Behandlung von unfallverletzten Kinder zu erwerben.

Durch die Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie muss man sich intensiv mit der konservativen Behandlung in diesem Fachgebiet der Chirurgie beschäftigen. Stationen meiner Ausbildung waren das Dominikus Krankenhaus (Dr. Renouard) in Berlin, in dem auch viele endoprothetische Operationen durchgeführt wurden. Die weiteren Stationen meiner gelenkchirurgischen Beschäftigung waren das Zentralklinikum Suhl (mit den Schwerpunkten Wirbelsäulenchirurgie und Endoprothetik) sowie das Immanuel Krankenhaus Berlin.

Spezialgebiete

Zuletzt leitete ich die Abteilung für Untere Extremität, Endoprothetik und Fußchirurgie. In der Zeit im Immanuel Krankenhaus Berlin wurde die Fußchirurgie erfolgreich aufgebaut und eine spezialisierte Fußsprechstunde eingeführt. Zusätzlich wurde von mir die Hüftarthroskopie etabliert, die minimalinvasive Hüftendoprothetik vertieft und die individuelle Kniegelenksendoprothetik eingeführt.
Speziell bei der Kniegelenksendoprothetik hat man (im Gegensatz zur Endoprotetik des Hüftgelenkes) die Möglichkeit, stadiengerecht zu operieren. So ist es in vielen Fällen nicht notwendig, bei einem “abgenutzten Kniegelenk” alle Oberflächen zu ersetzen. Häufig ist nur ein Teil des Kniegelenkes verschlissen, so dass hier invidiuell vorgegangen und beraten werden kann.

Weiterhin war ich der Erstanwender in Berlin und Brandenburg von speziellen patientenindividualisierten Schnittblöcken am Kniegelenk. Durch diese Methode erhofft man eine größere Genauigkeit beim Einsetzten der Prothesen und damit einen geringen Verschleiss und eine längere Haltbarkeit.

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Ausbildung

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Facharzt für Chirurgie
Spezielle Unfallchirurgie, D-Arzt

Spezialgebiete

Arthroskopische Operationen und arthroskopisch assistierte Operationen an Handgelenk-, Knie-, Schulter- und Sprunggelenk. Behandlung von kindlichen Verletzungen. Behandlung von Sportverletzungen.

Profil

Ich bin Facharzt für Chirurgie und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Zudem trage ich die Zusatzbezeichnung der Speziellen Unfallchirurgie.
Vor dem Schritt in die Praxis war ich als Oberarzt und Leiter des Zentrums für Sportmedizin im Unfallkrankenhaus Berlin tätig.
Die jahrelange Tätigkeit im Unfallkrankenhaus Berlin hat mich in der Behandlung von Unfallverletzten und deren Rehabilitation spezialisiert. Durch die hochspezialiserte Ausbildung bin ich von den Berufsgenossenschaften als D-Arzt zugelassen worden.

Unfallchirurgie

Das Unfallkrankenhaus Berlin ist über die Grenzen Deutschlands bekannt für eine erstklassige medizinische Ausbildung. Diese Ausbildung konnte ich bis zum Oberarzt in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie unter der Leitung von Prof. Dr. med. A. Ekkernkamp erfahren. Ein Schwerpunkt in meiner Tätigkeit lag in der arthroskopischen Gelenkchirurgie sowie rekonstruktiven Chirurgie.

Neben meiner kurativen Tätigkeit ist es selbstverständlich gewesen, Vorträge und Weiterbildungen für Ärzte zu halten.

Als Mitglied des Nichtständigen Beirates der DGOU war ich bis Ende 2012 Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Als beratender Arzt für die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen bin ich für die Unfallkasse Berlin tätig.

Die Behandlung von Kindern und Sportlern ist eine Domäne der konservativen Behandlung. Das Erlernen des Handwerks der konservativen Therapien ist Bestandteil der fachärztlichen Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Ebenso gehört die endoprothetische Versorgung der großen Gelenke, als auch die Behandlung von Wirbelsäulenveränderungen dazu.

Spezialgebiete

Im Laufe der Jahre hat sich das Verfahren der arthroskopischen Operationen und hier insbesondere die komplexe Kniegelenkchirurgie bei mir als Spezialgebiet entwickelt. Komplexe Bandplastiken, rekonstruktive Knorpelchirurgie sowie erhaltene oder ersetzenden Meniskusverfahren gehören zu meinem Spektrum.

Die Behandlung von kindlichen Verletzungen gehört in die Hand des Erfahrenen. Die jahrelange Tätigkeit im Unfallkrankenhaus hat mich auf dem Gebiet der kindlichen Verletzungen optimal ausgebildet.

Sportmedizin

Die Sportmedizin spielt eine wichtige Rolle in meiner jetzigen Tätigkeit und in meiner beruflichen Laufbahn. Zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn war ich unter anderem für den Olympiastützpunkt Berlin sowie für das Landeszentrum für Sportmedizin Berlin tätig.

Als Leiter des Zentrums für Sportmedizin im Unfallkrankenhaus Berlin, war ich unter anderem für die Betreuung von Profisportlern zuständig.

Ich bin als Mannschaftsarzt Volleyballnationalmannschaft der Männer sowie des Bundesligavereins der Netzhoppers KW Bestensee im Volleyball tätig.

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS)

Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)

Berliner Sportärztebund

Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)

Deutsche Kniegesellschaft (DKG)

Weiterbildungsberechtigung

18 Monate im Fachgebiet Chirurgie

Ausbildung

Facharzt für Chirurgie
Spezielle Unfallchirurgie, D-Arzt

Spezialgebiete

Arthroskopische Operationen und arthroskopisch assistierte Operationen an Schulter-, Knie- und Sprunggelenk. Schultergelenksendoprothetik.
Allgemeinchirurgische Eingriffe

Profil

Ich habe eine klassische Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie absolviert und danach die Ausbildung durch die unfallchirurgische Subspezialisierung komplettiert. Mein Hauptinteresse und klinischer Schwerpunkt lag dabei in den letzten 8 Jahren auf dem Gebiet der konservativen als auch operativen Behandlung von Schultererkrankungen inklusive der Endoprothetik.

Neben einer langjährigen fachärztlichen Tätigkeit am Unfallkrankenhaus Berlin war ich zuletzt als Oberarzt im HELIOS-Klinikum Bad Saarow in der Klinik für Traumatologie und Orthopädie tätig.

Chirurgie

Nach dem Medizinstudium habe ich eine Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie absolviert. Im Rahmen dieser sehr breiten Ausbildung nach alter Weiterbildungsordnung konnte ich sowohl konservative Behandlungsstrategien als auch operative Fertigkeiten im allgemein-und visceralchirurgischen und unfallchirurgischen Behandlungsspektrum erwerben.

Hierzu zählte vor allem auch die Ausbildung in der Hernienchirurgie, die ich insbesondere während meiner Assistententätigkeit in der Parkklinik Berlin Weissensee bei PD Dr. Arlt geniessen konnte.

Neben den laparoskopischen abdominellen Eingriffen entwickelte sich in dieser Zeit auch zunehmend das Interesse an arthroskopischen Gelenkoperationen, insbesondere im Schulterbereich.

Ich entschloss mich dann nach meiner Facharztanerkennung für Chirurgie eine Subspezialisierung für Unfallchirurgie anzustreben und wechselte ans Unfallkrankenhaus Berlin.

Unfallchirurgie

Während meiner mehrjährigen Facharzttätigkeit konnte ich im Unfallkrankenhaus Berlin, welches als überregionales Traumazentrum ein hohes Ansehen und hervorragenden Ruf geniesst, in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie unter Leitung von Prof. Dr. A. Ekkernkamp das gesamte Spektrum unfallchirurgischer Verletzungen kennenlernen und mir einen grossen Erfahrungsschatz in der konservativen als auch operativen Behandlung der vielfältigen Verletzungen aneignen.

In dieser berufsgenossenschaftlichen Klinik war ich zudem in das gesamte Verfahren der berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung inklusive ausführlicher gutachterlicher Tätigkeit eingebunden.

Hier konnte ich auch meine Erfahrungen bei arthroskopischen Gelenkoperationen ausbauen, zudem war ich intensiv in die spezialisierte berufsgenossenschaftliche Schultersprechstunde integriert.

Nach meinem Wechsel nach Bad Saarow war ich als Oberarzt für das gesamte traumatologische Spektrum verantwortlich tätig und konnte hier insbesondere meine langjährige Tätigkeit in der Behandlung von Schultererkrankungen inklusive der Schultergelenkendoprothetik erfolgreich einsetzen und etablieren sowie auch mein orthopädisches Behandlungsspektrum erweitern.

Spezialgebiete

Im Laufe der Jahre hat sich das Verfahren der arthroskopischen Operationen und offenen Schulterchirurgie bei mir als Spezialgebiet entwickelt. Insbesondere die arthroskopischen Techniken bei der Behandlung von Verletzungen der Rotatorenmanschette, den Einklemmungssyndromen sowie Stabilisierungsoperationen nach Schulterluxationen gehören neben der Schultergelenksendoprothetik zu meinem Spektrum.

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)