Videosprechstunde – Wie?2020-04-01T19:34:44+02:00

Videosprechstunde – wie geht das?

Wenn Sie bei uns Patient sind und wir eine Videosprechstunde vereinbart haben, dann haben Sie einen Zettel in die Hand bekommen (oder auch per Mail).
Wenn Sie von zu Hause einen Wunsch nach einer Videosprechstunde haben, dann: schreiben Sie uns oder schicken Sie uns eine E-Mail, dann bekommen Sie einen Termin mit der Anleitung.

Zunächst bekommen Sie eine E-Mail mit einer kleinen Anleitung.

Wenn Sie das Dokument (das ist Ihre Anleitung mit Ihren persönlichen Daten) öffnen wollen, kommt diese Meldung. Es ist verschlüsselt, damit nur Sie das Dokument öffnen können.
Das Passwort ist Ihr Geburtsdatum. Geben Sie bitte TTMMJJJJ (ohne Punkt und Komma) ein.

So sieht Ihr Terminzettel aus.
In diesem Beispiel hat Frau Test bei Dr. Matthias Müller einen Termin.

Jetzt gehen Sie auf die Internetseite unserer Videosprechstunde: www.doktor-online.org. Diese Seite öffnen Sie mit einem Browser (Firefox oder Chrome in der neuesten Version auf dem Rechner, oder Safari auf dem Handy) und sehen dann das grüne Videosprechstundenbild / Seite.

Sie geben Ihren Namen ein (damit wir wissen, wie Sie heißen).

Bei Raum-ID tragen Sie die Raum ID ein, die auf dem Terminzettel steht.
Starten Sie bitte rechtzeitig vor dem Sprechstundentermin, wir empfehlen 10 min.

Klicken Sie dann auf Raum betreten.

Dann führen Sie die Tests durch. Audiogerät (Ton), Mikrofon und Videowiedergabe.

Auf dem Handy kann man den Mikrofontest einfach so bestätigen.

Wenn alle 3 jetzt links grün sind, dann wird kurz vor Beginn der Videosprechstunde auf das Lautsprechersymbol grün.

Warten Sie, bis Sie von unserer Praxis angerufen/eingeladen werden, dann drücken Sie auf OK, dann können Sie und hören und sehen und damit startet die Sprechstunde.

Für die Zukunft: die Raum ID bleibt pro Patient erhalten, Sie müssen nur dann den Termin für das nächste Mal wissen.

Typische Fragen

Abstände bei Genesenenimpfungen2021-09-22T22:56:25+02:00

Wenn Sie Corona hatten (Sie müssen einen Bescheid mit einem positiven PCR Test mit Datum haben):
4 Wochen bis 6 Monate nach Erkrankung kann die Genesenenimpfung erfolgen

Abstände zu Abschlussimpfungen (Zweitimpfungen)2021-09-22T22:55:36+02:00

Abstände zu Abschlussimpfungen (Zweitimpfungen)
AstraZeneca – AstraZeneca: Abschlussimfpung 4-12 Wochen nach der Erstimpfung.
AstraZeneca – Biontech: Abschlussimpfung ab 4 Wochen nach Erstimpfung.
Biontech – Biontech: Abschlussimpfung 3-6 Wochen nach Erstimpfung.
Johnson & Johnson: Einmalimpfung, die erste Impfung ist zugleich die Abschlussimpfung.

Kann ich eine Auffrischimpfung / Booster bekommen?2021-09-12T10:18:26+02:00

Derzeit (Stand 12.9.2021) nicht. Vermutlich wird ab Mitte September eine Ziffer für die Abrechnung erstellt (ohne die geht es in Arztpraxen nicht – nur mobilen Impfteams ist die Ziffer egal) und dann muss das Zertifikat neu eingestellt werden – damit man ein elektronisches Zertifikat nach der Impfung bekommen kann.
Wenn es geht (in wir hoffen auf Mitte / Ende September) werden Patienten, deren 2. Impfung mindestens 6 Monate her ist, eine Auffrischimpfung bekommen können, die gewisse Kriterien erfüllen (über 60 Jahre, oder nur mit Johnson&Johnson oder nur mit AstraZeneca geimpft). Derzeit gibt es noch kein STIKO Votum, so dass dann die Impfungen individuell besprochen werden müssen – hierzu werden wir noch Details festlegen und diese dann hier veröffentlichen.

Werden die E-Mails wegen Impfungen gelesen und beantwortet?2021-08-28T14:00:01+02:00

Gelesen werden alle nicht automatisierten Mails. Nicht geantwortet wird auf Fragen, die allgemein bekannt sind (kann ich meinen Termin verschieben, bekomme ich einen QR Code, wann ist die nächste Johnson Impfung, wann bekomme ich meine Bestätigung?, habe ich jetzt einen Termin oder nicht?, ich komme leider 5 min später,….). Da viele Informationen auf unserer Internetseite stehen, antworten wir in diesen Fällen nicht.
Bei sehr individuellen Mails oder Mails, die nicht mit Hilfe allgemein verfügbarer Informationen oder unserer Internetseite beantwortet werden können, antworten wir gerne.
Fazit: wenn Sie keine Mail bekommen, informieren Sie sich bitte auf unserer Internetseite.

Kann ich von der Praxis einen QR-Code für den digitalen Impfausweis bekommen?2021-07-26T12:46:44+02:00

Ja. Jeder Patient, der in unserer Praxis geimpft wird, bekommt zusätzlich einen QR-Code.

Wie läuft das mit den Zweitimpfungen?2021-08-28T14:03:07+02:00

Bitte sehen Sie die Abstände zu den Zweitimpfungsterminen auf unserer Internetseite. Hier müssen Sie die Abstände selbständig beachten (die hängen nämlich vom Impfstoff ab) und dann buchen.

Ich habe die 1. Impfung in dieser Praxis mit AstraZeneca bekommen – ist meine Zweitimpfung mit Biontech?2021-08-28T14:03:42+02:00

Ja, wir impfen nach Empfehlungen des RKI. Aktuell wird nach AstraZeneca ein mRNA Impfstoff empfohlen.

Was ist mit der Sicherheit / den Vorteilen bei AstraZeneca / Johnson für junge Menschen?2021-08-28T14:04:54+02:00

Das ist derzeit kein Thema, da sich jede Person über 18 Jahre den Impfstoff aussuchen kann.

Wer aber gegen die Empfehlungen des RKI sich impfen lassen möchte: das ist ein sehr komplexes Thema, zu dem sich viele Studien finden lassen. Die Universität Oxford hat folgende Grafiken veröffentlicht. Es hängt maßgeblich vom Alter ab und von der Inzidenz. Je niedriger die Inzidenz ist, desto mehr fallen mögliche Nebenwirkungen ins Gewicht. Bei jungen gesunden Personen unter 30 Jahren überwiegt bei der derzeitigen Inzidenz die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose gegen die Aufnahme auf die Intensivstation (alle 16 Wochen). Aber: eine erkannte Thrombose kann man behandeln und in der Statistik sind die anderen Komplikationen nicht erwähnt (wie zum Beispiel “Long Covid” ohne Intensivstation). Sollten Risikofaktoren bestehen (unter 30 Jahre, aber übergewichtig, Diabetes oder Bluthochdruck) gelten die Zahlen auch nicht mehr – auch hier verschiebt sich das Pendel Richtung Impfung ist besser.

Bitte informieren Sie sich unter https://www.zusammengegencorona.de/impfen/ auch auf der Seite des RKI.

Ich habe keine Bestätigung bekommen / keine 2. E-Mail / einen Serverfehler gesehen2021-05-08T18:51:21+02:00

Leider gibt es an einigen Tagen bei einem massiven Ansturm auf die Kalender (danke, dass Sie zu uns wollen und danke, dass Sie sich impfen lassen wolle) einen überlasteten Provider. ABER: bisher ist noch keine Anmeldung verloren gegangen. Im Gegenteil: wir hatten letzte Woche Patienten, die sich 7 Termine gesicherte hatten. Das wird bei uns im Hintergrund bereinigt, so dass ein Termin übrig bleibt. Da Sie vor der Impfung aber auch eine Bestätigungsmail “fester Impftermin punctum medico” bekommen, läuft das alles.
Fazit: die Servergeschichte ist unschön, von uns nicht zu beheben, die Impfungen finden aber statt. BITTE haben Sie Geduld und rufen nicht an, schreiben keine E-Mails und kommt nicht vorbei.
Es läuft.

Ich habe gelesen, dass man die Zweitimpfung schneller bekommen kann – stimmt das?2021-08-28T14:06:24+02:00

Die möglichen Abstände zu den Zweitimpfungen sind auf unserer Terminvereinbarungsseite aufgeführt und hier gibt es Spannen.

Ich hatte Corona. Kann ich die Abschlussimpfung bei Ihnen bekommen?2021-08-28T14:07:31+02:00

Ja, Sie brauchen bei uns aber (zur korrekten Ausstellung des Impfzertifikates) eine schriftliche Bestätigung der Infektion, darauf muss das Ergebnis des PCR Tests mit Datum vermerkt sein.

Ich bin schon 1 x geimpft, hatte aber die Erstimpfung nicht hier. Kann ich eine Folgeimpfung vereinbaren?2021-08-28T14:08:21+02:00

Ja. Wo und wann jemand die Zweitimpfung gibt, es nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass sich viele Menschen impfen lassen – also auch gerne bei uns.

Tut ein Knorpelschaden weh?2020-10-29T14:05:16+02:00

Kleinere Veränderungen am Knorpel tun nicht weh. Der Knorpel tut in der Regel weh, wenn er nicht mehr da ist. Häufig sind Begeleitveränderungen, wie Meniskusschädigungen für die Schmerzen verantwortlich. Hier muss eine genaue Differenzierung und ärztliche Vorstellung erfolgen.

Kann der Knorpel nachwachsen?2020-10-29T13:57:21+02:00

Eine komplette Regeneration ist nur bedingt möglich. Je nach Schaden kann es zur Ausbildung eines Ersatzknorpels kommen. Der eigentlich “jugendliche” Zustand kann jedoch nicht mehr hergestellt werden.

Ich habe einen Termin in der Sprechstunde, läuft diese ganz normal weiter?2020-10-28T15:08:24+02:00

Zum jetzigen Zeitpunkt laufen die Sprechstunden ganz normal weiter. Wir haben definierte Zeitabstände die wir versuchen streng einzuhalten, um die Warte- und Kontaktzeiten so gering wie möglich zu halten. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie nicht unbedingt in den Praxisräumen warten können. Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin.

Ich bin zurzeit in Quarantäne und habe einen Termin bei Ihnen, was soll ich machen?2020-10-28T11:53:46+02:00

Aufgrund der Beschränkungen ist eine Behandlung in der Quarantäne nicht möglich. Wir bitten Sie den Termin zu verschieben und mit uns Kontakt aufzunehmen. Erst nach offizieller Aufhebung der Quarantäne kann eine Behandlung bei uns erfolgen.

Finden trotz der Pandemie operative Eingriffe statt?2020-10-26T22:44:55+02:00

Bei fehlenden Symptomen und Erkrankungen finden weiterhin operative Eingriffe statt. Alle zu operierenden Patientinnen und Patienten werden dem anästhesiologischen Team vorgestellt. Die Fachkollegen befinden dann über Ihre Narkosefähigkeit.

Kann ich bei Ihnen einen Corona-Test durchführen lassen?2020-10-26T22:42:24+02:00

Nein. Wir bieten keine Abstrichmöglichkeiten für Patientinnen und Patienten an. Bitte suchen Sie möglichen Symptomen Ihre Hausärztin oder Hausarzt auf, selbstverständlich nach vorheriger Ankündigung.

Warum werde ich bei Unpünktlichkeit nicht mehr rangenommen?2020-10-26T22:39:22+02:00

Aufgrund der notwendigen Reduktion der gleichzeitig anwesenden Personen in der Praxis haben wir strenge Regeln im Falle eines Zuspätkommens. Die Patientinnen und Patienten sind einem strengen Zeitmanagement zugeordnet. Die Kontaktzeiten und Zahl der anwesenden Patientinnen und Patienten soll, wenn möglich gering gehalten werden. Unterschiedliche Sprechstunden brauchen eine unterschiedliche Zeit. Ihre Unpünktlichkeit schadet den nachfolgenden Patientinnen und Patienten Wartezeit und produziert bei unseren Mitarbeitern am Ende Unzufriedenheit, dass wollen wir nicht.

Haben sich die Öffnungszeiten geändert?2021-08-28T14:09:27+02:00

Ja. Aufgrund der Coronapandemie (und den Auswirkungen auf unseren Praxisablauf haben wir derzeit freitags nur bis 13 Uhr geöffnet.

Ich habe Husten, Schnupfen oder Heiserkeit. Darf ich trotzdem in die Praxis kommen?2021-01-22T23:19:24+02:00

Nein. Bei grippeähnlichen Symptomen wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen oder Fieber wird keine Behandlung stattfinden können. Bitte suchen Sie zuerst Ihren Hausarzt auf, er wird mit Ihnen die Therapie und eine eventuell notwendige Testung besprechen. In unfallchirurgischen Notfällen ist im Einzelfall eine Rettungsstelle eines Krankenhauses aufzusuchen. Haben Sie einen lang geplanten Termin, finden wir sicher einen Weg einen neuen Termin zu koordinieren.

Neue Abfragen am Telefon – warum und wie?2020-05-09T09:34:22+02:00

Unsere Praxis hat verschiedene Telefonsprechstunden, die wir nach Anliegen und Dringlichkeit bearbeiten. Wir haben seit Anfang Mai eine neue Telefonanlage. Es ist jetzt ausreichend, die 030 4159093 zu wählen und dann dem Sprachmenü zu folgen.
Nach Beantwortung von 2-3 Fragen können wir dann Ihr Anliegen beantworten. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unterschiedliche Zeiten für die verschiedenen Telefonsprechstunden anbieten.

Ich muss operiert werden und brauche einen Termin. Was soll ich machen?2020-03-06T16:17:48+02:00

Müssen bedeutet für uns: dringlich geboten und keine vernünftigen Alternativen. Obwohl bei Ihnen diese Entscheidung schon gefallen scheint, schauen wir uns das auf jeden Fall noch einmal an, um uns und Ihnen die Sicherheit der richtigen Entscheidung zu geben.
Bitte sprechen Sie uns direkt (persönlich oder telefonisch) an, damit wir anhand der Diagnose (oder des Überweisungsscheines) Ihnen den richtigen (und schnellen) Termin geben können.

OP Wunsch

Welche Narkoseverfahren gibt es?2019-10-08T15:32:01+02:00

Alle. Aber nicht jedes Verfahren wird in jeder Praxis und bei jedem Eingriff angeboten.
Grundsätzlich kommen bei unseren Operationen uns lokale, regionale (Plexusbetäubung und Rückenmarksnarkosen) Verfahren zur Anwendung und natürlich die Vollnarkose.
Das für Sie für den gewählten Eingriff beste Verfahren wird im Gespräch mit dem Narkosearzt gewählt.

Ambulante Operation – wie ist der Ablauf?2020-03-06T18:15:09+02:00

Sollten Sie uns als Operateure wählen, ist der Ablauf exemplarisch dargestellt.

Zunächst erfolgt durch uns die OP Aufklärung (warum wir was machen, welche Alternativen es gibt), danach  erfolgt die organisatorische Aufklärung: wie ist der Transport nach Hause, welche Medikamente oder Hilfsmittel brauchen und bekommen Sie und alles, was Sie wissen möchten.
Danach verlassen Sie uns mit allen Unterlagen und gehen es zum Aufklärungsgespräch zum ambulanten Operationszentrum (AOZ), welches direkt neben unserer Praxis ist. Dort werden ebenfalls die medizinischen Dinge besprochen (Vorerkrankungen, Medikamente, eventuell noch durchzuführende Untersuchungen und die Narkoseart) und danach dann das organisatorische Gespräch (wann dürfen Sie essen und trinken und wann müssen Sie da sein). Alle Wege sind gut etabliert und Routine: wir operieren zwischen 800-1000 Patienten pro Jahr.
Am OP Tag kommen Sie in das AOZ, alles wird vorbereitet und dann werden Sie von uns operiert. Sie kommen nach der Operation in den Aufwachraum, bis Sie fit genug für eine Entlassung nach Hause sind (Kreislauf und Schmerzen müssen OK sein). Dann geht es im Regelfall mit einem Transport nach Hause.

Stoßwelle – was gibt es da?2019-10-08T15:16:44+02:00

Bei der Stoßwelle unterscheiden wir die fokussierte und die radiale Stoßwelle. Diese beiden Arten unterscheiden sich bei der Energieabgabe in der Frequenz, der Zeitdauer, der möglichen Anwendungsgebiete und vor allem in der Energiemenge /-dichte sowie der Möglichkeit, den Energiestrahl zu fokussieren.

IGEL – Leistung +.. was wird denn nun bezahlt?2019-10-08T15:17:08+02:00

Hier wird es unübersichtlich. Ob etwas bezahlt wird, hängt vom einen von der Kasse ab. Hier gibt es Unterschiede bei den Privaten Kassen, bei der Beihilfe, bei der Berufsgenossenschaft und den gesetzlichen Kassen.
Nehmen wir die Stoßwellenbehandlung: hier gibt es Unterschiede zwischen Privat (zahlen häufig), der Beihilfe (wenn es im Katalog steht oder auf individuelle Anfrage). Bei den gesetzlichen Kassen hängt es davon ab, wie lange Ihre Krankheit besteht, welches Körperteil betroffen ist und wie Ihre Krankheit wie lange nachgewiesen (bei einem Arzt) und kodiert wurde (jede Krankheit bekommt einen Code, aber diese muss “richtig” sein).
Wir empfehlen (obwohl bei einer Wunschleistung das nicht notwendig ist) eine Rücksprache mit Ihrer Kasse vor der Behandlung. Ein Attest über die Notwendigkeit einer solchen Behandlung kann auf Wunsch ausgestellt werden.

Ich bin ein Notfall – warum komme ich nicht gleich dran?2019-10-04T22:12:43+02:00

Notfälle (nach medizinischer Einschätzung) liegen ambulant insgesamt nur selten vor. Typische Beispiele auf unserem Fachgebiet sind Brüche, ausgerenkte Gelenke und frische, blutende Wunden. Diese werden jederzeit zu den Öffnungszeiten behandelt. Aber auch hier gilt: bitte bedenken Sie, dass wir immer nach medizinischer Dringlichkeit behandeln müssen. Haben Sie daher bitte Verständnis, dass bei der Behandlung selbst von Notfällen in seltenen Fällen eine gewisse Wartezeit nicht immer vermeidbar ist.

Warum werden manche Patienten vor mir behandelt? Sind das immer Privatpatienten?2020-05-09T11:21:33+02:00

Bei uns finden parallel verschiedene Sprechstunden statt, dies ist aber im Warteraum nicht ersichtlich. So haben wir Verbandstermine, Notfallsprechstunden und personenbezogene Spezialsprechstunden und Kontrolltermine. So kann es sein, dass ein Patient aufgerufen wird, der eine Verbandswechsel (ohne Arztkontakt erhält), während Sie als Notfallpatient auf einen Arzt warten müssen. Und falls Ihr Nachbar aufsteht und zum Arzt geht: vielleicht hat er im Gegensatz zu Ihnen einen Termin vereinbart.

Von welchem Arzt werde ich behandelt? Kann es immer der gleiche sein?2019-10-04T22:10:55+02:00

Durch unsere Spezialisierung haben wir personenbezogene Sprechstunden (wie Schulter, Hüfte, Knie, Fuß,..). Hier und auch im Verlauf versuchen wir, bei komplexen Fällen diese Zuordnung zu behalten (aber auch wir haben mal Urlaub).
In der Notfallsprechstunde (jeden Vormittag) bemühen wir uns dem Patienten und dem Krankheitsbild gerecht zu werden, dies kann aber bei ungeplanten Vorstellungen nicht immer eingehalten werden.

Wie lange muss ich in der Praxis warten?2019-10-04T22:10:21+02:00

Wenn Sie keinen Termin haben und als Notfallpatient uns am gleichen Tag sehen wollen, dann hängt die Wartezeit vom Wochentag, der Uhrzeit und anderen Faktoren ab. Sie liegt grob zwischen 15 und 70 Minuten.
Haben Sie einen Termin vereinbart, liegt die Wartezeit im Durchschnitt bei 5 Minuten.

Warum gibt es unterschiedlich lange Wartezeiten bei Onlineterminen?2021-01-03T12:53:39+02:00

Je nach Krankheitsbild, das sorgsam abgeklärt werden soll, haben wir verschiedene Sprechstunden, die unterschiedlich stark nachgefragt sind. Zusätzlich werden einige Sprechstunden nur von einzelnen Ärzten abgehalten, so dass auch Verfügbarkeit des jeweiligen Arztes eine Rolle spielt.

Welche Narkoseverfahren werden angeboten?2019-10-04T21:19:13+02:00

Wir als Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie für Chirurgie kümmern uns vor allem um die Operation. Gespräche über die Narkoseart (grundsätzlich) führen wir, überlassen aber dem Anästhesisten und Ihnen die Entscheidung. Grundsätzlich können sehr viele Operationen unter mehrere Narkoseverfahren durchgeführt werden. So sind typische kleinere Operationen (Carpaltunnelsyndrom, schnellender Finger, gutartige Fettgewebsgeschwulst) mit einer örtlichen Betäubung operabel. Bei größen Verfahren kommen Plexusanästhesie, Rückenmarksnarkosen oder Vollnarkose in Betracht.

Ich muss operiert werden. Brauche ich einen Termin oder nicht?2019-10-04T21:16:19+02:00

Das ist sehr individuell. Bei Patienten, bei denen die OP feststeht (zum Beispiel hat sie schon ein anderer Facharzt gesehen und das festgestellt), werden wir eine schnelle Klärung anstreben. Da das sehr individuell ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (persönlich, telefonisch oder als Erstkontakt eine Email mit der Bitte um Rückruf).

Ich habe seit 2 Tagen starke Rückenschmerzen. Was soll ich machen?2020-05-09T11:22:09+02:00

Sie können versuchen, als Akutfall von uns gesehen werden. Da wir aber nur eine begrenzte Anzahl an Patienten sehen können, kann es sein, dass wir das nicht leisten können. Da die meisten Rückenschmerzen völlig harmlos sind, reicht häufig eine Untersuchung beim Hausarzt, der Ihnen auch als ersten Ansprechpartner weiter helfen kann.

Ich habe Schwierigkeiten bei den Onlineterminen2021-01-03T12:54:56+02:00

Technisch funktioniert alles, vom Computer, mit dem Handy,.. kein Problem. Wenn Sie sich nicht anmelden können, haben Sie vermutlich nicht den Betreff Ihres Besuches vermerkt (rechts oben), das ist ein Pflichtfeld. Außerdem müssen Sie Ihre Kontaktdaten ausfüllen. Falls Sie keine Bestätigungsmail bekommen haben, haben Sie vermutlich Ihre Mailadresse falsch geschrieben.

Gibt es einen Nachteil bei online vereinbarten Terminen?2020-05-09T11:23:06+02:00

Nein. Es gibt aber Vorteile. Sie können, ohne am Telefon zu warten oder bei uns vorbeizukommen einen Termin vereinbaren. Sie warten auch nicht länger bei online vereinbarten Terminen, da Sie den gleichen Zugriff auf die Kalender haben, wie wir.

Warum erreiche ich selten jemanden in der Praxis?2020-05-09T11:23:44+02:00

Die Patientenbehandlung und -versorgung kommt bei uns an erster Stelle. Patienten mit akuten Schmerzen und anderen Probleme, Patienten, die aus dem Krankenhaus entlassen wurden und eine Nachbehandlung brauchen, Patienten nach Unfällen, nach Operationen, ..kurz: alle, die bei uns in der Praxis sind und direkt Hilfe brauchen stehen an erster Stelle. In Zeiten von einem hohen Patientenaufkommen oder in Zeiten von Personalknappheit ist es daher sicher schwierig, häufig an das Telefon zu gehen oder Mails zu beantworten.
Wir haben ein Termintelefon geschaltet, dass (bis auf absolute Ausnahmen) an jedem Tag 3 Stunden geschaltet ist: von 9-11 Uhr und 14-15 Uhr von Montag bis Donnerstag, am Freitag nur vormittags.
Mails werden von uns gelesen und beantwortet, hier kann es aber bis zu einigen Tagen dauern, da zwar an jedem Tag die Mails gelesen werden, aber auch hier nach Erfordernis und Dringlichkeit beantwortet werden. Deshalb kann es im Einzelfall auch einige Tage dauern, bis eine Email beantwortet wird.

Was kostet die Stoßwelle?2020-05-09T11:24:15+02:00

Die Stoßwellenpreise sind abhängig vom Versicherungsstatus (Privat, BG, Beihilfe, Selbstzahler) und von der Art der Stoßwelle.
Die fokussierte Stoßwelle ist deutlich energiereicher, technisch aufwendiger (anderes Gerät), dauert länger und ist damit teurer.
Für privatversicherte Patienten gilt die ärztliche Gebührenordnung (GOÄ).
Gesetzlich versicherte Patienten, die Stoßwelle als Selbstzahler in Anspruch nehmen, finden hier Information über den Eigenanteil.



Free Trial

Free Trial

Projects

SSL

Sub-domains

RADIALE STOSSWELLE


25€

PRO ANWENDUNG

4-6 Anwendungen

Eine Anwendung pro Woche

Tennisellenbogen, Fersensporn, Achillodynie, Triggerpunkte


Preise für Selbstzahler. Die Abrechnung erfolgt nach der GOÄ.
Preise können geringfügig abweichen

FOKUSSIERTE STOSSWELLE

98€

PRO ANWENDUNG

3-5 Anwendungen

Eine Anwendung pro Woche

Tennisellenbogen, Fersensporn, Achillodynie

Kalkschulter, verzögerte Knochenbruchheilung

Preise für Selbstzahler. Die Abrechnung erfolgt nach der GOÄ.
Preise können geringfügig abweichen

Wie häufig und wie lange ist die Stoßwellenbehandlung?2020-05-09T11:25:16+02:00

Sie kommen insgesamt 3-5 zu uns, häufig in einem wöchentlichen Abstand. Diese kann im Einzelfall, je nachdem wie Ihr Körper reagiert, angepasst werden.
Bei der fokussierten Stoßwelle werden z.B. 2000 Impulse mit 4 Hz abgeben, also 500 Sekunden, also ca 8 Minuten.
Bei der radialen Stoßwelle manchmal bis zu 10.000 Impulse, aber mit 30 Hz, also 330 Sekunden, ca 5 Minuten.

Ist die Stoßwelle schmerzhaft?2020-05-08T20:33:58+02:00

Ja.
Schmerzen sind notwendig für den Heilungsprozess (der chronische Schmerz soll ja von Ihnen nicht mehr wahrgenommen werden, also braucht es eine andere Form der Stimulation), werden aber mit Ihnen zusammen vorsichtig und individuell ausprobiert.
Wir starten mit 1/4 der empfohlenen Energie und tasten uns vorsichtig an Ihre individuelle Schmerzgrenze. Dieser Wert wird dann für die nächste Behandlung bei uns gespeichert.

Wie kann ich Termine für eine Selbstzahlerleistung vereinbaren?2020-05-09T11:25:47+02:00

Sie können als Selbstzahler online einen Termin buchen. Wenn Sie das machen, bekommen Sie an diesem Tag eine Selbstzahlerbehandlung. Also wenn Sie sicher an einem Fersensporn leiden und eine Stoßwellenbehandlung wünschen, können Sie einen Stoßwellentermin vereinbaren.

Wenn die Diagnose nicht klar ist, schlagen wir folgendes vor: Entweder Sie kommen in die Selbstzahlersprechstunde, dann wird an diesem Tag alles in Rechnung gestellt. Oder Sie möchten zuerst eine Diagnose zu Lasten der Krankenkasse gestellt bekommen: dann buchen Sie einen Sprechstundentermin (gesetzlich versichert – Sprechstunde), dann untersuchen wir Sie (das ist eine Kassenleistung) und wenn Sie nach der Untersuchung eine Selbstzahlerstoßwelle wollen, können wir das machen.

Das aber machen wir zu einem separaten Termin (keine Wartezeit) und trennen so auch sauber die kassenärztliche Behandlung und die Selbstzahlerbehandlung. Einen Kostenvoranschlag geben wir Ihnen bei der ersten Behandlung oder Sie schauen hier nach den Kosten.

Warum ist es eine Selbstzahlerleistung?2020-05-09T11:26:06+02:00

Wenn Sie Patient einer gesetzlichen Krankenkasse sind, gibt es Voraussetzungen, damit die Kasse die Leistung bezahlt. 1. Es gelten immer die WANZ Kriterien (es muss wirtschaftlich, ausreichend, notwendig und zweckmäßig sein). 2. In Deutschland gibt es einen gemeinsamen Bundesausschuss (GBA), der festlegt, welche Methoden bezahlt werden sollten. Hier ist es notwendig, einen wissenschaftlichen Nachweis zu erbringen und dann wird in diesem Ausschuss abgestimmt.

Die Probleme:

  • der Ausschuss hat möglicherweise verfassungsrechtlich keine Legitimation, das zeigen veröffentliche Gutachten.
  • Die Einschätzungen liegen Jahrzehnte zurück, damals gab es andere Daten
  • Aktuell wurde die Einschätzung für den Fersenspron erneuert und siehe da: es wird von den Krankenkassen bezahlt werden, wenn die Ziffern dazu festgelegt sind. Aber wenn nach der neuen Studienlage der Fersensporn behandelt werden darf, kann es gut sein, dass die anderen Körperregionen folgen.
Was zahlt die Kasse?2020-05-09T11:26:23+02:00

Hier muss man nach Indikationen und Krankenkasse unterscheiden.

Privatkassen zahlen die fokussierte und die radiale Stoßwelle, die Beihilfe zahlt die fokussiere Stoßwelle und die BG (Berufsgenossenschaft) die fokussierte Stoßwelle, hier aber bei der verzögerten Knochenbruchheilung.

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt bis jetzt nicht. Seit neuestem zahlt die Krankenkasse die Stoßwelle beim Fersensporn, der über 6 Monate besteht und schon (ohne Erfolg) behandelt wurde. Da man das kleingedruckte kennen muss (ist es dann Kassenleistung oder Selbstzahlerleistung) müssen wir Sie vorher sehen und befragen.

Hilft die Stosswelle?2020-05-09T11:26:36+02:00

Die Stosswellenbehandlung ist eine effektive und wissenschaftlich gut untersuchte Methode. Die Ansprechraten sind hoch (je nach Krankheitsverlauf und angewendeter Energie). Auch nach strengsten Kassenrichtlinien (gesetzliche Kasse) ist die Stoßwelle bei einigen Krankheitsbildern und Voraussetzungen “erlaubt” (da heisst, wird von der Kasse bezahlt).

Nach oben