Unsere Gelenke spielen in der Bewegung eine wichtige und entscheidende Rolle.
Wie alle Strukturen unterliegen sie dem Alterungsprozess des Lebens. Aber wie bei keiner anderen Struktur spüren wir den Verschleiß hier direkt. Sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen schon ausgeprägt führen diese den Patienten zu Ihrer Ärztin oder Arzt mit der Bitte um Hilfe.

Viele Veränderungen der Gelenke können konservativ oder ergänzend behandelt werden, so sind sie durch Sport und gezielte Bewegungsübungen sowie unterstützenden Maßnahmen wie Ernährung und Änderung des Lebensstils gut zu behandeln.
Aber auch bei Gelenkerkrankungen gibt es, bevor eine Operation besprochen wird, sinnvolle ergänzende Behandlungen.

Eine ausführliche medizinische Beratung und eine wirtschaftliche Aufklärung erfolgt in unserer Praxis.

Eigenblut – ACP Behandlung

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist die Konzentration von körpereigenen Substanzen. Bei einer Eigenbluttherapie (PRP) wird Ihr eigenes Plasma (ein Blutbestandteil) konditioniert (deshalb auch ACP – autologes konditioniertes Plasma). Hier werden körpereigene Wachstumsfaktoren isoliert (wir entnehmen Ihnen eine kleine Menge Blut), dieses wird zentrifugiert (damit werden die Faktoren angereichert) und Ihnen wieder injiziert.

Hyaluronsäure

Ein Baustein in der Behandlung ist die Verwendung von hochviskösen Hyaluronsäuren, die den Abbau von Knorpel hemmen sollen, die Entzündungsreaktionen minimieren und dann Gelenk mechanisch “schmieren”.

Es wird aber auch die körpereigene Produktion von Gelenkflüssigkeit angeregt.